Warum Kjp Ausbildung?

Warum KJP? Es gibt viele Gründe, sich für das Berufsbild Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie zu entscheiden! Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist spannend, vielseitig und erfordert viel Kreativität und Flexibilität.

Was ist eine KJP-Ausbildung?

KJP-Ausbildung an DVT-Instituten: praxisnah und individuell. Die KJP-Institute im DVT bieten als staatlich anerkannte Ausbildungsstätten diese Ausbildung nach den Vorgaben des Psychotherapeutengesetzes mit dem methodischen Schwerpunkt ‘Verhaltenstherapie’ an vielen Standorten in Deutschland an.

Was ist der Unterschied zwischen einer KJP-Ausbildung und einer PP-Approbation?

Die Art der Weiterbildung unterscheidet sich jedoch: Weiterbildungsmöglichkeit für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten /-innen Nach der KJP-Ausbildung besteht die Möglichkeit eine zusätzliche PP-Approbation zu erlangen. Für die anschließende PP-Ausbildung werden in den meisten Bundesländern mittlerweile 2/3 der KJP-Ausbildung anerkannt.

Was versteht man unter KJP?

KJP ist eine in Deutschland seit Januar 1999 durch das Psychotherapeutengesetz ( PsychThG) gesetzlich geschützte Berufsbezeichnung, die eine staatliche Zulassung zur Ausübung der Heilkunde (Approbation) voraussetzt.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Kinderpsychotherapeuten?

Zeitliche Gestaltung. Die AVM bietet eine 3-jährige Vollzeitausbildung und eine 5-jährige, berufsbegleitende Teilzeitausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten nach dem PsychThG an. Die Ausbildung findet in 10 Semestern statt und teilt sich formal in zwei Abschnitte von jeweils 5 Semestern auf.

Leave a Reply

Your email address will not be published.