Blasenspiegelung Frau Warum?

Mit der Blasenspiegelung können die Harnröhre und die Blase mit Hilfe einer Kamera untersucht werden. Der wichtigste Einsatz dieser Untersuchungsmethode dient der Früherkennung von Blasenkrebs. Weitere häufige Gründe für eine Blasenspiegelung sind chronische Entzündungen der Harnblase, Blasensteine oder Blut im Urin.

Wie lange dauert eine Blasenspiegelung Frau?

Die Blasenspiegelung dauert in der Regel 5 – 10 Minuten.

Wann ist eine Blasenspiegelung notwendig?

Eine Blasenspiegelung ist sinnvoll, wenn es Beschwerden oder Befunde gibt, die noch nicht medizinisch geklärt sind, aber auf eine Erkrankung der Harnblase hindeuten. Typische Beispiele sind häufige Blasenentzündungen oder Blutbeimengungen im Urin.

Ist eine Blasenspiegelung bei Frauen schmerzhaft?

Die Blasenspiegelung ist eine ambulante Untersuchung – Patienten sind dabei also bei Bewusstsein. Allerdings muss sich niemand bei einer Blasenspiegelung vor Schmerzen fürchten: Der Arzt betäubt die Harnröhre lokal mithilfe eines speziellen Gels, wodurch sich die Zystoskopie höchstens etwas unangenehm anfühlt.

Wie läuft eine Blasenspiegelung bei einer Frau ab?

Die Blasenspiegelung ermöglicht dem Arzt einen Blick ins Innere der Blase und der Harnröhre. Eine Endoskopie der Blase dauert wenige Minuten und wird in der Regel ambulant durchgeführt. Die Untersuchung erfolgt auf einem speziellen Stuhl, der eine gespreizte Lagerung der Beine möglich macht.

You might be interested:  Warum Wird Man Älter?

Wie lange hat man nach einer Blasenspiegelung Schmerzen?

Schmerzen aufgrund der Reizung der Harnröhren- und der Blasenschleimhaut können noch wenige Stunden nach der Untersuchung andauern, ebenso wie Entzündungen der Harnröhre oder der Blase. Nur in sehr seltenen Fällen kommt es zu einer Verletzung der Harnröhre oder einer Perforation (Durchstoßen der Organwand) der Blase.

Wird eine Blasenspiegelung unter Narkose gemacht?

Zur Diagnosesicherung eines bösartigen Tumors der Harnblase erfolgt eine Blasenspiegelung in Narkose (Vollnarkose bzw. Rückenmarksanästhesie), wobei der Blasentumor mit einer elektrischen Schlinge oder mittels Laser (transurethrale Blasentumorresektion – TUR-Blase) abgetragen wird.

Habe Angst vor Blasenspiegelung?

Ein Beruhigungsmittel kann hier sinnvoll sein, in Einzelfällen kann der Arzt auch eine vollständige Narkotisierung als sicherer erachten. Meist ist es hilfreich, wenn der Patient bereits Erfahrung mit einer Blasenspiegelung hat – beim zweiten Mal ist die Angst in der Regel deutlich geringer.

Was muss ich vor einer Blasenspiegelung beachten?

Eine besondere Vorbereitung ist im Vorfeld einer Blasenspiegelung nicht nötig. Vor dem Untersuchungstermin können Sie wie gewohnt essen und trinken. In den meisten Fällen kann der Arzt die Blasenspiegelung ambulant durchführen. Dafür nehmen Sie auf einem speziellen Untersuchungsstuhl in seiner Praxis Platz.

Was kann bei einer Blasenspiegelung passieren?

Sehr selten kommt es zu Entzündungen der Nieren oder der Prostata. Das Zystoskop kann die Schleimhaut von Harnblase und Harnröhre verletzen, was etwas Blut im Urin verursachen kann. Eine Reizung des Blasenschließmuskels führt manchmal vorübergehend zu unkontrolliertem Harnabgang (Inkontinenz).

Wie untersucht man die Blase?

Bei der Untersuchung wird ein dünner, flexibler Katheter über die Harnröhre in die Harnblase eingeführt. Mit diesem Katheter wird der Blasendruck bestimmt. Der Arzt oder die Ärztin füllt die Blase über den Katheter langsam mit körperwarmem sterilem Wasser. Dabei wird der Druckverlauf in der Harnblase aufgezeichnet.

You might be interested:  Warum Steigen Goldpreise?

Was kann bei einer Blasenspiegelung passieren?

Sehr selten kommt es zu Entzündungen der Nieren oder der Prostata. Das Zystoskop kann die Schleimhaut von Harnblase und Harnröhre verletzen, was etwas Blut im Urin verursachen kann. Eine Reizung des Blasenschließmuskels führt manchmal vorübergehend zu unkontrolliertem Harnabgang (Inkontinenz).

Was muss ich beachten bei einer Blasenspiegelung?

Eine besondere Vorbereitung ist im Vorfeld einer Blasenspiegelung nicht nötig. Vor dem Untersuchungstermin können Sie wie gewohnt essen und trinken. In den meisten Fällen kann der Arzt die Blasenspiegelung ambulant durchführen. Dafür nehmen Sie auf einem speziellen Untersuchungsstuhl in seiner Praxis Platz.

Wie viel trinken nach Blasenspiegelung?

Wichtig ist, direkt nach der Untersuchung bis zum nächsten Tag viel zu trinken, auch wenn das Wasserlassen noch unangenehm ist. So werden Erreger ständig nach außen gespült und haben wenig Chancen, sich in Harnröhre und Blase häuslich niederzulassen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.